Julia Dauksza

DAUKSZA

Ausstellung
9. September – 18. November 2017

Julia Dauksza (geb. 1985) wuchs in einem Elternhaus auf, in dem Kunst verschiedener Epochen allgegenwärtig war. Sie studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Siegfried Anzinger. Anschließend lebte sie für längere Zeit im Ausland u.a. in New York, Istanbul, Süd Korea und Paris. Ihre Gemälde sind geprägt von unterschiedlichen Malstilen, die sie miteinander verbindet. Zum einen in Portraits und Selbstportraits, zum anderen in Collagen aus figurativen und abstrakten Elementen. Realistische und abstrakte Partien werden miteinander verwoben und schließlich zu einem plausiblen Ganzen. Dem Gefühl der Unruhe, das in ihren Bildern immer präsent ist, begegnet sie mit ihrer malerischen Zuversicht.

all photos © Simon Vogel